Warum sollte ich mir Ziele setzen oder meine Gewohnheiten ändern? 7 Gründe um dich zu motivieren

Profile picture for user Tipi Editor
Tipi Koivisto
Coach, Founder
Lesedauer
4min
Verfügbar in
EN, FI, PT, DE

Die Aufgabe eines Trainers ist einfach: Finde heraus welches Ziel eine Person wirklich verfolgt und motiviere ihn/sie es zu erreichen. Das soll so schnell wie möglich passieren, daher muss man die richtigen Schritte finden - und somit einen Plan ausarbeiten. Die besten Resultate erreicht man, wenn die Person die Vorteile ihres Ziels selbst realisiert. In der Psychologie nennt man das intrinsische Motivation. Ich habe schon oft gesagt, dass das Setzen und Erreichen eines Ziels eine erlernbare Fähigkeit ist ist aber manchmal muss man tief in sich selbst suchen, um die Motivation zu finden.

Hier sind sieben der vielen Gründe warum du dir ein Ziel setzen solltest.

1. Was möchtest du im Leben erreichen?

Ziele reflektieren deine Werte und Standards. Ich bin noch niemandem begegnet der sich Ziele wie "mit Rauchen anfangen" oder "mehr Bier trinken" gesetzt hat. Wenn du dich selbst wertschätzt und dir Gesundheit, Energie und Produktivität wünschst, werden deine Ziele dein Selbstbild reflektieren. Wenn du Fortschritte machst, verstärkt und realisiert das deine Werte - sie werden eigentlich dann erst Wirklichkeit.

Wenn du ein Ziel setzt, definierst du die Richtung in die du dich bewegen möchtest und es wird härter von diesem Pfad wieder abzukommen. Kleine, gesunde und realistische Ziele die zu deinen Überzeugungen und Werten passen sind ein leichter Einstieg auf dem Weg des Fortschritts.

2. Lerne dich selbst kennen

Die vielleicht wichtigste Fähigkeit im Leben ist es, zu wissen, warum man tut, was man tut. Wie tickst du?

Die geistigen Führer lehren uns, auf unseren Körper und die Stimme in unserem Kopf zu hören, denn die ständigen Gedanken und der innere Dialog machen uns unglücklich. Dann verstärken unsere Handlungen die Gedanken und andersherum. Wenn du dir ein Ziel setzt und auf dieses Ziel hinarbeitest, wirst du wichtige (und wirklich interessante!) Dinge über dich selbst lernen - wie das Gedankenspiel der Motivation, das Verlassen der Komfortzone und den inneren Dialog (der Ausreden), warum man nicht handeln sollte.

Es hat sich gezeigt, dass Achtsamkeit hilft, Abhängigkeiten loszuwerden, und Menschen auf der ganzen Welt scheinen davon zu profitieren. Kennen Sie die Situation, wo du weisst was du tun solltest, aber einfach nicht anfangen kannst, oder statt dessen etwas ganz anderes tust? Wenn du einen klaren Plan hast, was zu tun ist (das Ziel oder einen Meilenstein), aber deine Handlungen (dein Verhalten) nicht darauf ausgerichtet ist, dann weisst du, wovon ich spreche. Sich einen Moment Zeit zu nehmen, um dem Geschwätz im eigenen Gehirn zuzuhören, kann einen grossen Unterschied beim Handeln ausmachen.

3. Motiviere dich selbst

Wie schon Millionen mal beschrieben in jedem Ziel-orientiertem Buch, ein klarer Plan gibt uns Schwung. Wenn du

  1. Ein Ziel oder eine Vision hast, in welche Richtung du gehen möchtest
  2. Einen Zeitplan oder eine Deadline hast
  3. Meilensteine und klare Schritte hast, dein Ziel zu erreichen

Du siehst deinen Fortschritt und bekommst die Motivation, weiter in Richtung deines Ziels zu arbeiten.

4. Mach dich selbst glücklich und finde Bedeutung für dein Leben

Es hat sich gezeigt, dass das richtige Setzen von Zielen und die Erzielung von Fortschritten das Glücksgefühl erhöht. Wenn du ein Ziel hast für das du dich leidenschaftlich einsetzen kannst, gibt dir das einen neun Grund zum Aufwachen.

In dem legendären Buch "The Magic of Thinking Big" nimmt man sich bewusst ein etwas unrealistisches Ziel vor. Das erzeugt die notwendige Begeisterung, jeden Tag weitere Fortschritte in Richtung auf dieses Ziel zu machen. Selbst wenn du dein Ziel nicht genau wie geplant erreichst, bewegst du dich doch in die Richtige Richtung.

5. Hör auf alles hinauszuzögern

Hast du Tage an denen du nichts schaffst? Oder an denen du dich produktiv fühlst aber das Multitasking kaum konkrete Ergebnisse bringt?

Versuche ein Ziel zu finden und einen klaren Plan zu entwickeln. Schau dir an was geschieht. Das berühmte Sprichwort lautet: "Gut geplant ist halb geschafft".

6. Werde und bleibe gesund

Wir schätzen die Gesundheit nicht, bevor wir sie verlieren. Auch wenn dein Ziel nicht direkt mit einem gesunden Lebensstil zu tun hat, gibt dir das Setzen eines Ziels positive Energie, die zu einer gesunden Lebensweise führt.

Zweitens ist die ständig wachsende Forschung darüber wie Stress unsere Gesundheit beeinflusst eindeutig. Die vorgegebene Richtung im Leben hält einen auf Trab, und wir sollten weniger Zeit haben, über all die negativen Dinge nachzudenken - von denen 99,9% nie passieren werden. Heutzutage gibt es so viele Möglichkeiten und Versuchungen, dass eine grosse Stressquelle darin besteht, nicht zu wissen, worauf man sich einlassen soll.

7. Konzentriere dich und schaffe etwas

Ob du dir bewusst ein Ziel setzt oder nicht, ohne ein Ziel wirst du nichts erreichen. Vor dem Essen ist es dein Ziel, deinen Magen zu füllen, aber dafür brauchst du keine Schriftliche Anweisung - Du weisst aus Erfahrung wie du dein Ziel erreichst. Wenn du etwas Neues, Komplexeres und Zeitaufwändigeres erreichen möchtest - wie Geld sparen oder die Ernährung umstellen - brauchst du einen klaren Plan, um erfolgreich zu sein.

Eine Sache, die jeder Selbstverbesserungs-Guru in seinem Seminar betont, ist, dass man sich ein Ziel setzen und sein Unterbewusstsein so oft wie möglich daran erinnern muss. Man könnte dieses "unterbewusste Zeug" Schwachsinn nennen (wie ich es immer noch oft tue), weil man eigentlich hart arbeiten muss. Aber auch wenn man es meistens nicht spürt steckt definitiv etwas dahinter - zumindest erinnert man sich so daran, was seine Ziele sind!

Ziele führen zu Gewohnheiten

Es ist nicht wirklich wichtig, was dein Ziel ist. Wenn du die positiven Handlungen in Richtung deines Ziels immer wieder wiederholst, beginnt sich eine Routine herauszubilden. Gewohnheiten machen uns zu dem, was wir sind, und gesunde Gewohnheiten bringen gesunde Menschen hervor.

Zuletzt aktualisiert am Sa, 8 Aug, 2020