Gründe für eine gesunde Lebensweise: Wie man anfängt

Die Vorteile von gesunden Gewohnheiten

Es gibt viele gute Gründe, einen gesunden Lebensstil zu führen. Jeder Mensch hat einen anderen Grund, warum er sich dafür entscheidet, gesund zu leben und täglich strenge gesunde Gewohnheiten zu befolgen. Die Motivation kommt aus dem Wissen um ihre Gründe. Warum sie tun, was sie tun.

Tief in ihrem Inneren, unbewusst, wissen sie, dass Gesundheit das Einzige ist, was uns befähigt, andere Dinge zu tun und zu erreichen.

Manche Menschen denken, gesund zu sein bedeutet, zum Arzt zu gehen oder eine Krankenversicherung zu haben. Das ist ein Irrtum. Wenn du deine Versicherungskarte vorzeigen oder Pillen nehmen musst, ist es zu spät. Gesundheit bedeutet nicht, frei von Krankheiten zu sein, sondern das Leben in vollen Zügen genießen zu können.

Gesundheit ist unter anderem zum Beispiel:

  • Morgens erfrischt aufzuwachen.
  • Meistens gute Laune zu haben.
  • Nach der Arbeit die Dinge tun zu können, die du gerne tust.
  • Frei von Drogen zu sein.
  • Motiviert zu sein, neue Dinge zu tun.
  • Das Leben genießen.

Gesundheit ist ein optimaler Zustand des geistigen und körperlichen Wohlbefindens, die eng miteinander verbunden sind.


Hol dir die Habinator Health Coach App und fang an, gesund zu werden.

Gesundheitscoach app in Apple Store for iOS

 

Gesundheitscoach app Google Play for Android

Wie man einen gesunden Lebensstil führt?

Die Lebensstilmedizin hat sechs wichtige Gesundheitsbereiche definiert. Hier sind die sechs Säulen der Lebensstilmedizin:

Ernährung

Die Ernährung hat normalerweise den größten Einfluss. Iss pflanzliche Lebensmittel, die ballaststoffreich, nährstoffreich, gesundheitsfördernd und krankheitsbekämpfend sind. Gemüse, Obst, Bohnen, Linsen, Vollkornprodukte, Nüsse und Samen sind die erste Wahl. Wähle am besten frische, regionale Lebensmittel, die frei von Chemikalien sind. Genieße gelegentlich hochwertigen Fisch und Fleisch, wenn diese zu deiner Ernährung passen.

Bewegung

Regelmäßige und konsequente körperliche Aktivität, die du ein Leben lang täglich aufrechterhalten kannst - Spaziergänge, Gartenarbeit, Liegestütze und Ausfallschritte - ist ein wesentlicher Bestandteil der Gleichung für optimale Gesundheit. Jede Bewegung ist gut.

Substanzkonsum

Zu den gut dokumentierten Gefahren des Tabakkonsums gehört ein erhöhtes Risiko für viele Krebsarten, Herzerkrankungen und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD). Eine Beratung zur Raucherentwöhnung, wenn nötig in Kombination mit Medikamenten, hilft den Patienten, mit der schlechten Angewohnheit aufzuhören.

Stressbewältigung

Kann zu besserer Gesundheit und Produktivität führen - oder zu Angstzuständen, Depressionen, Fettleibigkeit, Immunschwäche und schlechten Gesundheitsergebnissen. Wenn du deinen Patienten hilfst, negative Stressreaktionen zu erkennen, und ihnen Bewältigungsmechanismen und Techniken zum Stressabbau vermittelst, führt das zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden.

Beziehungen

Soziale Kontakte sind wichtig für unsere emotionale Widerstandsfähigkeit und unsere allgemeine Gesundheit. Studien zeigen, dass Isolation und Einsamkeit mit einer erhöhten Sterblichkeit einhergehen, insbesondere bei Menschen, bei denen bereits lebensstilbedingte Krankheiten diagnostiziert wurden.

Schlaf

Mangelnder oder schlechter Schlaf kann zu einer verminderten Fähigkeit führen, sich von Krankheiten zu erholen, zu einem gestressten Immunsystem und zu chronischen Krankheiten. Identifiziere Ernährungs-, Umwelt- und Bewältigungsverhalten, um die Schlafgesundheit zu verbessern.

 

healthy lifestyle: choose the exercise you like
Bewegung: Wähle Aktivitäten, die du magst.

 

Warum ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen?

Ohne Gesundheit hast du keine Energie, kein Geld, kein Glück, kein klares Denken, keinen tiefen Schlaf und keine Erholung - nur Schmerzen und täglichen Kampf. Vielleicht weißt du, was wir meinen, denn leider können einige von uns die Gesundheit nicht schätzen, bevor wir sie verlieren.

Die gute Nachricht ist, dass jeder von uns sich dafür entscheiden kann, gesund zu leben, bessere tägliche Entscheidungen zu treffen und seine Vitalität zurückzugewinnen. Gesunde Gewohnheiten zu entwickeln, ist der Schlüssel für eine optimale körperliche und geistige Gesundheit - das Wichtigste im Leben.

Für eine langfristige Verhaltensänderung brauchen wir alle Motivation - einen wirklich guten Grund, etwas zu ändern. Wähle deinen persönlichen Grund und vergiss ihn nie! Er wird dich motivieren, weiterzumachen, wenn du vielleicht in alte Muster zurückfällst.

Hier ein paar Gründe, warum du gesund leben solltest:

1. Mehr Energie

Der größte Irrglaube ist, dass wir nur Energie haben, aber in Wirklichkeit produzieren wir Energie durch die Verdauung der Nahrung, durch Schlaf, Bewegung und Atmung.

Wir Menschen sollen keinen sitzenden Lebensstil führen. Regelmäßige Bewegung liefert in zweierlei Hinsicht mehr Energie. Erstens verbessert er dein Herz-Kreislauf-System, so dass dein Herz und deine Lunge effizienter arbeiten und deine Muskeln schneller mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen können. Zweitens hilft Bewegung beim Aufbau von Muskelgewebe, und Muskelgewebe ist sehr effizient bei der Verbrennung von Kalorien. Je mehr Muskelgewebe du hast, desto mehr Kalorien verbrennst du, auch wenn du dich ausruhst.

Energie ermöglicht alles, was wir tun. Sie ermöglicht es dir, aus dem Bett zu kommen, konzentriert zu arbeiten, dein Gehirn zu benutzen und nach der Arbeit Spaß zu haben. Wir brauchen sogar Energie, um die Nahrung zu verdauen, die wir essen, um mehr Energie zu produzieren.

Was würdest du mit 10% mehr Energie tun?

2. Schalte die guten Gene ein

90% deiner Gesundheit und deiner Lebenserwartung hängen von deinen Gewohnheiten und deiner Umwelt ab. Der Rest, etwa 10%, sind deine Gene. Wichtig ist nicht, welche Gene du bekommen hast, sondern wie sie sich ausdrücken, was man überraschenderweise Genexpression nennt: Genexpression 🙂 .

Jede Handlung, die du unternimmst, hat einen Einfluss darauf, wie deine Gene funktionieren. Die Ernährung ist der größte Einflussfaktor, aber auch Bewegung, Schlafrhythmus und Stress scheinen eine Rolle zu spielen.

Epigenetik und Nutriepigenomik haben gezeigt, wie Lebensstilfaktoren wie ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und Tabakkonsum die biologischen Risikofaktoren für chronische, nicht-autoimmune Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, T2DM und Alzheimer bilden, die vermeidbar sind.

Stark vereinfacht ausgedrückt: Führen schlechte Gewohnheiten zu schlechten Genen, die sich als chronische Krankheiten manifestieren können.

Wir alle wissen, dass das Baby bei der Empfängnis 50% seiner Gene von dir und 50% von deinem Partner erhält. Was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass du die exprimierten Gene weitergibst und nicht die, die du von deinen Eltern bekommen hast. Es ist auch eindeutig erwiesen, dass sich Stress auf das Baby auswirkt, lange bevor es geboren wird. Wenn du also versuchst, gesund zu werden oder ein Baby zu bekommen, nimm dir ein paar Monate Zeit, um so gesund wie möglich zu leben, damit du die besten Gene weitergeben kannst.

3. Abnehmen

Um genau zu sein, wollen die meisten von uns ihr Fettgewebe loswerden, oder Fett, wie wir es normalerweise nennen. Jeder hat das Ziel, seinen idealen Körper zu bekommen, was in der Regel bedeutet: weniger Fett, mehr Muskeln.

Wie kann man mit dem Abnehmen beginnen? Zucker ist eines der schlimmsten Dinge für deine Gesundheit. Er macht nicht nur dick, sondern führt nachweislich auch zu chronischen Entzündungen, die mit einer Vielzahl von chronischen Krankheiten wie Herzkrankheiten und Krebs in Verbindung gebracht werden. Das zweite ist Alkohol, der keinerlei Vorteile hat (außer dass er ein soziales Schmiermittel ist), aber eine Menge leerer Kalorien enthält.

Der Verzicht auf überschüssigen Alkohol und Zucker hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit und allein diese beiden Faktoren werden dir helfen, in wenigen Monaten mehrere Pfunde abzunehmen.

4. Sei glücklich und schlau

Wir haben bereits erwähnt, dass Zucker einen negativen Einfluss auf deine Gehirnfunktion haben kann. Studien haben gezeigt, dass Zucker zu kognitivem Abbau und Gedächtnisverlust führen kann. Zucker, ein Mangel an wichtigen Nährstoffen und ein ungesunder Stoffwechsel machen uns buchstäblich dümmer.

Es ist unbestritten, dass Bewegung das beste Mittel gegen Depressionen ist und viele Ärzte verschreiben ihren Patienten inzwischen Sport.

Beweg dich einfach! Sport mit niedriger Intensität regt die Freisetzung von Proteinen an, die als neurotrophe oder Wachstumsfaktoren bezeichnet werden. Diese bewirken, dass die Nervenzellen wachsen und neue Verbindungen bilden, was als Neuroplastizität bezeichnet wird.

Selbst so einfache Dinge wie ausreichend Schlaf und ein geregelter Tagesrhythmus tragen zum emotionalen Wohlbefinden bei und verringern Depressionen, indem sie die Hormone ausgleichen.

Richtige Ernährung und gesunde Gewohnheiten im Allgemeinen verbessern das positive Denken, kognitive Beeinträchtigungen und chronische Krankheiten.

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Menschen, die große Mengen an extrem verarbeiteten Lebensmitteln konsumieren, deutlich mehr negative psychische Symptome aufweisen.

 

Gesunde Gewohnheiten bauen mobile app

 

Gesunde Gewohnheiten bauen mobile app

5. Länger leben

Du sagst wahrscheinlich: "Aber ich will doch jetzt leben." Ja, aber du kannst dich immer noch dafür entscheiden, gutes Essen zu essen, spazieren zu gehen oder den Alkoholkonsum zu reduzieren. Wäre das wirklich so schlimm?

Aktuelle Forschungen gehen davon aus, dass 90% unserer Lebenszeit von uns selbst abhängt - von unseren täglichen Gewohnheiten.

6. Attraktiver aussehen

Die Qualität der Haut verbessert sich. Alle chronischen Krankheiten, vor allem Hautprobleme wie Ekzeme und Neurodermitis, entstehen durch eine Entzündung auf niedrigem Niveau, die manche als "Typ-2-Entzündung" bezeichnen. Wenn der Körper alle Nährstoffe und Mineralien bekommt, die er braucht, um optimal zu funktionieren, geht die Entzündung zurück und der Körper hat alles, was er braucht, um die Haut ständig zu heilen.

Krafttraining baut einige Muskeln auf, denn normalerweise gibt eine Lebensstiländerung mehr Energie und du fängst intuitiv an, dich mehr zu bewegen.

Du erholst dich schneller von Verletzungen und Krankheiten. Du bekommst mehr Energie, denn wenn du dich besser fühlst, hast du mehr Energie, um Dinge zu tun. Du befindest dich in einer positiven Schleife.

Willst du zu den Menschen gehören, die einen gesunden Lebensstil, eine gute Hautqualität und einen wohlgeformten Körper haben?

7. Geld sparen

Wie viel Geld gibst du für hochwertige Lebensmittel aus und wie viel für ungesunde Stoffe? Rechne mal nach und du wirst vielleicht überrascht sein.

Kann man mit Reichtum Gesundheit kaufen? Nicht wirklich. Wenn du Medikamente einnehmen und ins Krankenhaus gehen musst, leidet deine körperliche Verfassung unter den Nebenwirkungen und dein Geldbeutel auch. Egal wie wohlhabend jemand ist, solange er keinen gesunden Lebensstil führt, keinen Sport treibt und sich nicht gesund ernährt, wird sich seine Gesundheit irgendwann verschlechtern. Geld kann dir den Zugang zu einem besseren Fitnessstudio mit besserer Ausstattung oder zu einem teuren Club verschaffen, aber letztendlich musst du dich selbst anstrengen und Sport treiben. Eine gute Gesundheit kannst du erreichen, indem du dich normal und ausgewogen ernährst und körperlich aktiv bleibst, und sei es nur durch Joggen im Park.

Auch wenn du deine Gesundheit verlierst, kannst du deinen Lebensunterhalt nicht mehr verdienen.

Studien zeigen eine klare positive Korrelation zwischen guter Gesundheit und höherem Einkommen.

8. Das Selbstbild verbessert sich und das Selbstvertrauen bekommt einen Schub

Ein positives Selbstbild und Selbstvertrauen sind wichtig, um im Leben erfolgreich zu sein. Ein gesunder Lebensstil kann dir helfen, dich selbst gut zu fühlen und dir das Selbstvertrauen geben, deine Ziele zu verfolgen.

Gesunde Gewohnheiten wie richtige Ernährung, Sport und ausreichend Schlaf können dazu beitragen, dass du dich besser fühlst und die Energie hast, alles zu meistern, was das Leben dir vorgibt.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du 10 Pfund abnähmst oder eine perfekte Haut hättest?

9. Bessere soziale Kontakte

Hast du dich jemals gefragt, warum gut aussehende, gesunde Menschen erfolgreicher sind oder warum es im Fernsehen schöne Menschen gibt? Es ist unfair, aber eine Tatsache, dass attraktive Menschen als intelligenter, dominanter, geselliger und fähiger gelten. Aber jeder weiß, dass man Selbstvertrauen, einen attraktiven Körper und eine gesund aussehende Haut haben muss, um wirklich gut auszusehen.

Die Menschen wollen gesunde Menschen zum Freund haben und ihre Zeit mit glücklichen, leistungsstarken und gesund aussehenden Menschen als Freunde im Leben verbringen.

10. Langfristiger Erfolg

Gesundheit ist Reichtum. Du brauchst Gesundheit, um zur Arbeit zu gehen und produktiv zu sein. Du brauchst sie am meisten, um nach großem Reichtum und einer großen Zukunft zu streben.

Wenn du 10 % mehr Energie, 10 % weniger Ausgaben, 10 % besseres Aussehen oder 10 % deines Fettgewebes verlieren könntest, was denkst du, welche Folgen das in den nächsten zehn Jahren haben wird?

Du wirst einfach mehr schaffen und dich besser konzentrieren können, wenn du dich gut fühlst, mehr Energie hast und weniger Tage krank bist.

Selbst wenn du auf Kosten deiner Gesundheit reich werden würdest, könntest du das Geld nicht genießen. Die Gesundheit steht an erster Stelle und der Reichtum ist ein Nebenprodukt davon.

Wirf einen Blick auf erfolgreiche Menschen. Sehen sie eher krank oder gesund aus?

 

Healthy whole food mediterranian diet
Eine hochwertige mediterrane Ernährung ist eine gute Option.

 

Investiere in deine Gesundheit

Jeder möchte gesund sein, aber nicht alle sind bereit, die dafür notwendige Arbeit zu leisten. Wenn du dir einen gesunden Lebensstil aneignest, indem du auf deine Ernährung achtest, deinen Stress bewältigst, dich körperlich betätigst, riskanten Drogenkonsum vermeidest, ausreichend Schlaf bekommst und ein starkes emotionales Unterstützungssystem in deinem Leben hast, kannst du chronischen Krankheiten und bestimmten Autoimmunerkrankungen vorbeugen, sie behandeln und oft sogar rückgängig machen.

Um eine gesunde Gewohnheit zu entwickeln, musst du täglich 1-10 Minuten Zeit und etwas Konzentration investieren. Für eine komplette Umstellung des Lebensstils brauchst du etwa 1-3 Stunden täglich, was immer noch viel weniger ist, als die meisten Menschen täglich arbeiten.  

Die Entscheidung liegt ganz bei dir. Wir sagen nur, dass du in den nächsten zwei Jahren ganz einfach lernen kannst, wie du dich verhältst, deine Gewohnheiten änderst und die Ergebnisse erzielst, die du dir wünschst. Zehn Minuten täglich zu investieren, kann einen großen Einfluss auf deine Gesundheit haben, wenn du es schaffst, eine gesunde Gewohnheit zu schaffen.

Wenn du es schaffst, ein paar Bereiche zu verbessern und eine dauerhafte Routine zu schaffen, sind die Vorteile auf lange Sicht enorm.

Wie fängt man an, einen gesunden Lebensstil zu führen?

Sich selbst Ziele zu setzen, hat viele Vorteile. Ziele helfen uns, uns im Leben zurechtzufinden und unsere täglichen Entscheidungen zu treffen.

Verzichte nicht darauf, dir ein Ziel zu setzen, nur weil du in der Vergangenheit keins erreicht hast.

Hier sind unsere Vorschläge, wie du dich auf einen gesünderen Lebensstil umstellen kannst:

Ernährung ist der Schlüssel

Iss so viele hochwertige Lebensmittel, wie du dir leisten kannst. Minimiere stark verarbeitete Lebensmittel und trinke ausreichend Wasser. Viel billiger und einfacher geht es nicht, wenn du gesund werden willst.

Maximiere den Schlaf

Schlafe mindestens 7 Stunden erholsamen Schlaf.

Reduziere negatives Verhalten

Finde eine positive Gewohnheit, die zu dir passt, und sie wird automatisch Tabak, Alkohol und Stress reduzieren. Du kannst zum Beispiel nach draußen in die Sonne gehen oder regelmäßig Dankbarkeit üben.

Sei in guter Gesellschaft

Umgib dich mit Menschen, die du magst. Die Menschen um dich herum haben einen großen Einfluss darauf, wie du dein Leben lebst.

Bewege dich

Es ist ein Irrglaube, dass man sein Leben völlig umkrempeln und jede Woche Sport treiben muss. Nein, sitze einfach nicht den ganzen Tag und beschäftige dich mit Aktivitäten, die du magst.

Kleine Veränderung, große Wirkung

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die Kontrolle über deine Gesundheit zu übernehmen.

Wenn du dich schon einmal für eine Änderung deines Lebensstils entschieden hast oder versucht hast, deine Gewohnheiten zu ändern und dabei gescheitert bist, sollte das kein Grund sein, es nicht noch einmal zu versuchen. Jeder scheitert hin und wieder beim Aufbau gesunder Gewohnheiten.

Es gibt ständig neue Forschungsergebnisse und Erkenntnisse darüber, wie man gesund leben kann, und Hilfsmittel, die dir bei der Umstellung helfen. Mit der Habinator-App kannst du einen Plan für dich erstellen, der die Prinzipien der Lebensstilmedizin nutzt, und dir Hilfe aus der Community holen oder einen Wellness-Coach engagieren, der dir hilft.

Du kannst alles erreichen, was du dir vornimmst, und dazu gehört auch ein gesunder Lebensstil. Es ist nie zu spät, gesunde Entscheidungen zu treffen, und je früher du damit beginnst, desto besser. Jede gesunde Entscheidung, die du triffst, bringt dich deinem Ziel einen Schritt näher. Also warte nicht länger, fang noch heute an und lebe das gesunde Leben, das du verdienst.

Sieh dir die Liste oben an und wähle den wichtigsten Grund für dich aus, um dauerhaft gesunde Gewohnheiten zu entwickeln. Dann werde aktiv und vergiss nie den Grund, warum du angefangen hast.

Zuletzt aktualisiert am Fr, 14 Okt, 2022